Donnerstag, 1. November 2012

5,4 € ein Liter Benzin...

Wird von Mißständen und Armut in Ungarn gesprochen, sagt man: "Arm, ja." "Wenig Geld, ja." „Blablabla.”

Keiner kann sich aber konkret vorstellen, wie das Mißverhältnis zwischen Löhnen und Preisen aussieht. Kaufkraftindex, Kaufkraftparität, Big Mac Index usw. sind alle nicht sonderlich geeignet, um zu veranschaulichen, wie teuer hier in Ungarn alles ist und wie wenig wir hier verdienen.
Die Methode ist ganz einfach: Es gibt einen österreichischen und einen ungarischen Netto-Durchschnittslohn, ich habe hier den 2010-er genommen (Österreich 1670 €/Monat, Ungarn 490 € bei einem Kurs von 270 HUF =1 €). Damals war die Lohnsteuerlast noch nicht zugunsten der Geldhabenden durch die Flat Tax verzerrt, die Orbán und Kumpanen für ihre Freunde eingeführt haben, damit sie nicht so viel an Steuern zahlen. Alle Löhne unter 300.000 HUF/Monat, werden höher versteuert, alle darüber wesentlich geringer.

Löhne und Preise stehen in einem Verhältnis zueinander, genau wie der österreichische und der ungarische Durchschnittslohn. Das Verhältnis der Durchschnittslöhne zueinander beträgt 1:3,4, wenn 1 der ungarische Durchschnittslohn ist. In Ungarn kosten die Dinge einen bestimmten Preis, diesen Preis multipliziere ich auch mit 3,4, dadurch übertrage ich das ungarische Lohn-Preis-Verhältnis auf den österreichischen Lohn. Die Europreise, die in der Tabelle angegeben sind, sind ins Verhältnis gesetzte Preise. So viel müßte man in Österreich für bestimmte Dinge bezahlen, wenn Lohn- und Preisverhältnis so schief liegen würden wie hier in Ungarn.
Wir zahlen z.B. „umgerechnet” 5,4 € für einen Liter Benzin...

Die Produktpreise beziehen sich auf Durchschnittsware, also nicht das allerbilligste. Preise stammen von Tesco, Groby, Cba, Aldi.
HUF/€ 280
Österreichische Preise von Spar, Hofer, Pennymarkt



Produkt (kg/l/Stk.)

Preis HUF
Verhältnis-
preis HUF
Verhältnis-
preis EUR
Öst. Einzelhandelspreis EUR
Äpfel
300
1020
3,64
1
Apfelsaft
195
663
2,37
0,8
Bananen
400
1360
4,86
1,4
Benzin
420
1428
5,10
1,45
Brot
300
1020
3,64
1,2
Butter (250 gr)
400
1360
4,86
1,19
Cola/Fanta 2l
350
1190
4,25
1,5
Diesel
430
1462
5,22
1,4
Ei
40
136
0,49
0,15
Erdäpfel
120
408
1,46
0,6
Fahrschein (Bus/Bim ab 1. Jänner)
350
1190
4,25
2
Gas 1m3
130
442
1,58
0,7
Karotten
250
850
3,04
0,79
Käse (Trappisten)
1400
4760
17,00
5 (Gouda)
Kefir (450 ml)
170
578
2,06
0,3 (Joghurt)
Klopapier (1 Rolle)
60
204
0,73
0,3
Mehl
160
544
1,94
0,6
Mika Schokolade (100 g)
250
850
3,04
1
Milch
180
612
2,19
0,8
Paradeiser
450
1530
5,46
3
Reis
280
952
3,40
1
Rindsnacken
1800
6120
21,86
10
Salz
50
170
0,61
4
Sauerrahm (320 gr)
150
510
1,82
0,7
Schweinskaree
1200
4080
14,57
8
Schweinsschlögl
1100
3740
13,36
8
Semmerl
20
68
0,24
0,15
Sonnenblumenöl
450
1530
5,46
2
Strom 1 kWh
50
170
0,61
0,25
Truthahnbrust
1800
6120
21,86
7,4
Zahnpasta (Colgate 75 ml)
260
884
3,16
2
Zigaretten
700
2380
8,50
3,8
Zucker
280
952
3,40
1,19
Zwiebel
180
612
2,19
0,5


Kommentare:

Balint Simon hat gesagt…

Also die ungarische Preise müssen mit ca. 3,4 multipliziert werden. (Laut "Belohnungsunterschied")
Das macht schon Unterschied in Preise...

Balint Simon hat gesagt…

Ezért vagyok én kiakadva "Magyarországra"